Die Wiener Tschuschenkapelle
Ein Konzert in Kooperation mit der Thyll-Stiftung
Freitag | 12. April 2024 |  20.00 Uhr
€ 25,-/20,-/U18 frei

Ein Konzert in Kooperation mit der Thyll-Stiftung

Die Schweizer Thyll-Stiftung ist der Marktgemeinde Reutte seit vielen Jahren verbunden und die Förderung von Kunst und Kultur auf verschiedenen Ebenen ist von jeher ein Schwerpunkt der Stiftungstätigkeit. Es ist eine große Freude, erneut ein von der Thyll-Stiftung initiiertes Konzert in Zusammenarbeit mit der Kellerei präsentieren zu dürfen:

Die Kultband "Wiener Tschuschenkapelle" steht für den musikalischen Brückenschlag zwischen Folklore aus den Balkanländern, Jazz und dem Wiener Lied. Die Formation bestehend aus klassisch ausgebildeten Musikern und „Kapazundern“ aus der Balkanmusikszene sorgt bereits seit über 30 Jahren für leidenschaftliche Konzert-Auftritte von hoher musikalischer Qualität, Herzlichkeit, Hingabe und Humor.

Tatsächlich stammen die MusikerInnen – um es mit den Worten des charismatischen Bandgründers Slavko Ninić (Gesang/Gitarre) zu sagen – „direkt von der Quelle“: Mitke Sarlandziev (Akkordeon) ist ein mazedonischer Roma, Percussionistin Maria Petrova kommt aus Bulgarien, Jovan Torbica (Kontrabass) ist Serbe und Klarinettist Hidan Mamudov Mazedonier.

Die Wiener Tschuschenkapelle ist ein Garant dafür, dass Multikulturalität nicht zu einem oberflächlichen Crossover degradiert wird, sondern im Gegenteil, die Vielfalt und Besonderheit von Musik aus verschiedenen Kulturen in ihrer ganzen Bandbreite auf virtuose Art und Weise unterstrichen wird.

Die originell arrangierte und temperamentvoll vorgetragene Musik der Band hat eine weltweite Strahlkraft, was zahlreiche Auslandstourneen u.a. nach Brasilien, New York oder Marokko und Zimbabwe eindrucksvoll beweisen.

„Gegen Ressentiments spielt die Wiener Tschuschenkapelle an. Das Publikum war begeistert. Kein Wunder, Gefühle sind eben international.“
(Nürnberger Nachrichten)

https://www.tschuschenkapelle.at/

Kartenreservierung